07.08.2017

Prädikat: „Familienfreundlich!“

582. Cranger Kirmes: Am Dienstag Kindernachmittag im Festzelt. Am Mittwoch lockt der „Familientag“ mit reduzierten Preisen.

Familienkirmes Cranger Kirmes: Diesem Prädikat wird das größte Volksfest in NRW am Dienstag und Mittwoch ganz besonders gerecht. Denn am Dienstag (8. August) sitzen die jüngeren Besucher mal nicht nur auf den Karussells, sondern auch beim Kindernachmittag im Festzelt „Glück auf Crange“. Das Programm beginnt um 15 Uhr, wenn Hernes Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda gemeinsam mit Kirmesmaskottchen Fritz die jungen Gäste begrüßt. Anschließend wird es magisch und musikalisch mit Zauberer Frank Hoffmann sowie der „Pianino-Band“ (bis ca. 17.15 Uhr).

Am Mittwoch, 9. August, bieten beim „Familientag“ auf der Familienkirmes Crange alle kleinen und großen Fahrgeschäfte sowie die Imbiss- und Ausschankbetriebe ihren Gästen mindestens eine Vergünstigung an. Diese Regelung gilt am gesamten Kirmestag von 13 bis 24 Uhr. Wichtig für alle Besucher: Die Crangetaler der Schlemmer- und Fahrpässe sind am „Familientag“ nicht einsetzbar!

Jeder der über 500 Schausteller auf dem größten Volksfest in NRW hat sich, so Stadtmarketing Herne, vertraglich verpflichtet, mindestens ein Angebot preiswerter als an den anderen zehn Kirmestagen anzubieten. Ein Beispiel: Der Schausteller serviert seinem Gast ein Getränk zum reduzierten, die knackige Bratwurst dazu kostet den normalen Preis.

Übrigens: Ihr jeweiliges „Familientag-Schnäppchen“ präsentieren die Schausteller am Mittwoch auf extra angefertigten und gut erkennbaren Hinweisschildern an ihren Geschäften.